Kairo Verhärtete Fronten in Ägypten

Kairo / AFP 04.02.2013

Nach blutigen Krawallen von Freitagabend bis gestern Morgen stehen die Zeichen in Ägypten weiterhin auf Konfrontation. Das Schicksal eines Demonstranten, der in Kairo von Polizisten nackt über die Straße geschleift wurde, hat Ägypten in Aufruhr versetzt. Staatschef Mohammed Mursi zeigte sich bestürzt. Solch ein Vorgehen sei mit der Menschenwürde unvereinbar, sagte sein Sprecher.

Die oppositionelle Nationale Rettungsfront forderte die Justiz auf, Mursi und Innenminister Mohammed Ibrahim für die Polizeigewalt zur Verantwortung zu ziehen. Zudem solle Mursi zurücktreten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel