Berlin / dpa  Uhr
Ursula von der Leyen wird am Donnerstag mit einem Zapfenstreich von der Bundeswehr verabschiedet. Sie wechselt als EU-Kommissionspräsidentin nach Brüssel.

Mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet die Bundeswehr am Donnerstag die frühere Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Sie wechselt als EU-Kommissionspräsidentin nach Brüssel. Das Verteidigungsministerium hat inzwischen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer übernommen.

Der Große Zapfenstreich ist das höchste militärische Zeremoniell der deutschen Streitkräfte und folgt einer festgelegten Abfolge musikalischer Elemente und militärischer Zeremonie mit Fackelträgern. Die Veranstaltung beginnt am Abend (ab 21.45 Uhr).

„Wind of Change“ beim Zapfenstreich: Das sagt Scorpions-Sänger Meine dazu

Die künftige EU-Kommissionschefin wünschte sich vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr „Wind of Change“ von den Scorpions. „Es ist eine große Ehre“, sagte Scorpions-Sänger Klaus Meine zu dem Musikwunsch der Ministerin. „Und ich bin überzeugt, dass die Jungs von der Bundeswehr einen guten Job machen und die Nummer cool rüberbringen werden.“

Meine sieht in dem Song die Hoffnung auf Frieden in der Welt. Zudem stehe der Song für den Zusammenhalt in Europa, sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur. „Sie hat das Lied sicher nicht gewählt, weil es ein Welthit einer Band ist, die wie sie aus der Region Hannover kommt. Der Song hat immer noch eine tiefere Bedeutung – gerade für ihre neue Aufgabe an der Spitze der Europäischen Kommission“, sagte Meine. „Der Traum vom Frieden lebt immer weiter, von Generation zu Generation.“ Damit könne man nicht aufhören.

Weitere Lieder beim Zapfenstreich

Außerdem wird das Stabsmusikkorps bei der feierlichen Zeremonie am Bendlerblock die von Mozart vertonte mittelalterliche Hymne Ave Verum und die Europahymne Ode an die Freude aus der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens spielen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die rassistischen Äußerungen von Schalke-Chef Clemens Tönnies sind am Donnerstag Thema in der Ethikkommission des DFB.

Endlich freie Fahrt auf allen sechs Spuren der A8 bei Merklingen zwischen der Rastanlage Aichen und Widderstall. Doch bis 2021 gilt dort noch Tempo 80.