Timoschenko: Freilassung keine Bedingung

SWP 29.11.2013

Appell aus der Haft Die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko hat die EU vor Beginn des Gipfels aufgerufen, alle Bedingungen für die Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens mit der Ukraine fallen zu lassen. "Ich rufe Sie leidenschaftlich auf, das Abkommen ohne Zögern und Bedingungen am Freitag zu unterzeichnen - auch ohne die Bedingungen, die sich auf meine Freilassung beziehen", hieß es in einer von Timoschenkos Tochter Jewgenia in Kiew vorgelesenen Erklärung.

EU-Haltung Eine Vorbedingung der EU für das Abkommen ist, dass Timoschenko für eine Behandlung ihres Rückenleidens nach Deutschland kommen darf. Die EU sieht in ihrer Verurteilung einen Fall selektiver Justiz. Ein Abrücken davon zeichnete sich nicht ab. afp

Schatten über Ostgipfel