Umfrage Söder ist der unbeliebteste Landeschef

Söder ist der unbeliebteste Landeschef
Söder ist der unbeliebteste Landeschef © Foto: dpa
Stuttgart/Berlin / dpa 07.08.2018
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat einer Umfrage zufolge die schlechtesten Zufriedenheitswerte.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat einer Umfrage zufolge von allen Regierungschefs der Flächenländer die schlechtesten Zufriedenheitswerte. 64 Prozent aller befragten Bayern, also etwa zwei Drittel, erklärten sich mit Söders Arbeit unzufrieden, ergab eine Forsa-Studie im Auftrag der Mediengruppe RTL. Lediglich 31 Prozent der Bayern zeigen sich zufrieden mit Söders Arbeit.

Der baden-württembergische Landesvater Winfried Kretschmann ist nach wie vor der beliebteste Ministerpräsident in Deutschland. Der Grünen-Politiker kann 74 Prozent seiner Landsleute von sich überzeugen. Nur 22 Prozent zeigten sich in der Umfrage mit ihm unzufrieden.

Allerdings kommt Kretschmanns Arbeit offenbar nicht mehr ganz so gut an wie noch vor ein paar Monaten. In einer Forsa-Umfrage zu Beginn des Jahres konnte er noch 76 Prozent seiner Landsleute von sich überzeugen, nur 17 Prozent waren damals unzufrieden.

Schleswig-Holsteins Landeschef Daniel Günther schaffte es in der Beliebtheitsskala als bester CDU-Ministerpräsident auf den zweiten Platz,  der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kam auf den dritten Rang.

Gefragt wurden knapp 7500 Wahlberechtigte in den 13 Flächenländern – also allen Bundesländern außer den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel