Stuttgart Schmiedel droht Bund wegen S 21

Stuttgart / ROL 07.02.2013

Baden-Württembergs SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel übt im Streit um Stuttgart 21 Druck auf den zögernden Bund aus: "Falls der Bund aus S 21 aussteigt, steigt das Land aus der freiwilligen Mitfinanzierung der ICE-Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm aus", sagte Schmiedel der SÜDWEST PRESSE. "Für den Bund heißt das: Er müsste knapp eine Milliarde Euro mehr bezahlen, die ihm dann an anderer Stelle fehlen." Das Land hat sich freiwillig bereit erklärt, 950 Millionen Euro für die Neubaustrecke beizusteuern, damit das Bundesprojekt schneller gebaut wird. "Kippt der Tiefbahnhof, entfällt die Grundlage für diese Vereinbarung", sagte Schmiedel.

Derweil drängt der Bund die Bahn, wegen der Kostenexplosion bei Stuttgart 21 auf die anderen Beteiligten zuzugehen, damit sie sich an den Mehrkosten in Milliardenhöhe beteiligen. Das lehnen das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart aber strikt ab.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel