Das Bundeskabinett brachte am Mittwoch einen Gesetzentwurf auf den Weg, der vor allem intensivere Information und Beratung zum Ziel hat. Verbraucherschützern gehen die neuen Regeln aber nicht weit genug. "Ich erwarte nicht, dass dadurch die Probleme, die wir täglich in der Beratungspraxis sehen, gelöst werden", sagte Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg der SÜDWEST PRESSE.