Tampa Mitt Romney verspricht eine "bessere Zukunft"

Tampa / DPA/AFP 01.09.2012

Der US-republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney sieht sich als Garant, um Amerika wieder zu alter Stärke zu führen. In der wichtigsten Rede seines Wahlkampfes versprach er auf dem Parteitag der Konservativen in Tampa (Florida), die Arbeitslosigkeit zu halbieren und den Staatshaushalt auszugleichen. Mit geopolitischer Härte und einer Überwindung der gesellschaftlichen Zerrissenheit im Inneren werde er "eine bessere Zukunft" schaffen, versicherte Romney vor einem Millionenpublikum am Fernseher.

In der 40-minütigen Rede sagte Romney, er wolle dem von Amtsinhaber Barack Obama enttäuschten Volk neuen Optimismus verleihen. "Ich kandidiere als Präsident, um eine bessere Zukunft zu schaffen", versprach er unter lautem Jubel der Delegierten. Konkret stellte er einen Fünf-Punkte-Plan vor, der unter anderem vorsieht, die USA unabhängig von Energielieferungen aus dem Ausland zu machen. Bildung und Ausbildung sollen verstärkt und die Steuern für Unternehmen gesenkt werden. "Was Amerika braucht, sind Jobs. Viele Jobs", so Romney.

Obama kann sich nächste Woche auf dem Parteitag der Demokraten in North Carolina zur Wehr setzen. Seine Gegenrede ist dort für Donnerstag geplant.