Dabei dürfte Pavlopoulos erneut die Forderung nach Reparationen für Schäden während des Zweiten Weltkriegs zur Sprache bringen. Eine Expertenkommission hatte den Umfang der Kriegsschäden auf mindestens 289 Milliarden Euro beziffert. Für Deutschland ist das Thema mit dem 1990 als Grundlage für die Wiedervereinigung unterzeichneten Zwei-plus-Vier-Vertrag abgeschlossen. Darin heißt es, es seien «keine weiteren Reparationen» vorgesehen.

Merkel trifft Oppositionspolitiker Kyriakos Mitsotakis

Im Anschluss will sich Merkel mit Schülern der deutschen Schule in Athen über die Zukunft Europas unterhalten - die Kanzlerin kämpft gegen nationalistische Tendenzen auch innerhalb der EU und setzt dabei auch stark auf die Jugend. Vor dem Rückflug nach Berlin will Merkel den konservativen Oppositionspolitiker Kyriakos Mitsotakis treffen, der aus ihrer eigenen Parteienfamilie kommt. Dabei dürfte dessen ablehnende Haltung zu einer Einigung im Namensstreit Athens mit Mazedonien eine Rolle spielen, mit der er rechte Wählerstimmen fangen will.

Das könnte dich auch interessieren

Frankfurt/Main