Bad Urach Landärzte: Experten diskutieren

Bad Urach / SWP 04.02.2012

Die ärztliche Versorgung in ländlichen Gebieten ist in Gefahr. 26 Prozent der Hausärzte im Land sind über 60 Jahre alt, lediglich für jede dritte Praxis kann ein Nachfolger gefunden werden. Der Landkreis hat dieses Problem erkannt und geht es aktiv an, unter anderem mit einer kommunalen Gesundheitskonferenz und daraus resultierenden Handlungsspielräumen. Dem Thema "Landärzte" haben sich am Donnerstag in der Bad Uracher Festhalle fünf Experten im Rahmen einer Podiumsdiskussion der SÜDWEST PRESSE gestellt: Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz, AOK-Vorstandsvorsitzender Dr. Christopher Hermann, der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg, Dr. Berthold Dietsche, der niedergelassene Arzt Dr. Eberhard Rapp aus Münsingen und Landrat Thomas Reumann.