Kommentar Hajo Zenker zur Lebensdauer von Geräten Längere Garantie hilft

Hajo Zenker Märkische Oderzeitung
Hajo Zenker Märkische Oderzeitung © Foto: MOZ Gerd Markert
Berlin / Hajo Zenker 16.06.2018

Elektrogeräte halten nicht mehr so lange wie früher. Das ist Fakt. Dass diverse Hersteller ihre Produkte mit Absicht so konzipieren, dass sie unmittelbar nach der zweijährigen Garantie den Geist aufgeben, wird dabei häufig unterstellt, wirklich nachgewiesen wurde es noch nicht. Belegt dagegen ist, dass häufig Teile von zweifelhafter Qualität verbaut werden. Denn die Unternehmen haben durchaus eine Zeit im Kopf, wie lange ihr Produkt in etwa funktionieren soll, um danach von einem neuen Gerät abgelöst zu werden.

Das ist gut für die Firmenbilanz, aber schlecht für die Umwelt. Und für den Kunden ärgerlich. Denn der kann beim Kauf ja bisher nicht erkennen, welche Lebensdauer der Hersteller einkalkuliert hat. Auch der Preis liefert dafür keinen eindeutigen Aufschluss, wie Verbraucherschützer und Umweltbundesamt herausgefunden haben. Aber wer will schon ernsthaft eine Waschmaschine kaufen, die nach zweieinhalb Jahren einen Totalschaden hat?

Insofern kann man die Beschlüsse der Verbraucherschutzminister der Länder nur begrüßen. Die haben den Bund jetzt sowohl aufgefordert, die Unternehmen gesetzlich zu einer Informationspflicht über die Mindestlebensdauer zu zwingen, als auch die Garantie auf langlebige Güter auf fünf Jahre zu erhöhen. Fünf Jahre Garantie würden die Hersteller tatsächlich nötigen, anders als bisher zu konstruieren. Indem man beispielsweise nicht mehr so viel Teile aus Billigplastik verbaut. Und die Geräte reparaturfreundlich macht.

Ja, die Technik würde dadurch etwas teurer werden. Aber dafür deutlich länger halten. Und das würde sich lohnen. Der Bund ist am Zug.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel