Kampf der Flechtheim-Erben

SWP 26.11.2013

Streit mit den Museen

Seit Jahren kämpfen die Erben des jüdischen Kunsthändlers Alfred Flechtheim um die Rückgabe von Gemälden, aktuell wird mit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und der Kunstsammlung NRW gestritten. Erst im Oktober entflammte der Streit erneut: 15 Museen, darunter die Staatsgalerie Stuttgart, hatten sich zu einem Ausstellungsprojekt zusammengeschlossen. Die Flechtheim-Erben sehen das kritisch: Sie seien nicht einbezogen worden, hieß es auf Anfrage unserer Zeitung. Bei den sieben Werken, die die Staatsgalerie zeigt, habe man keinen Hinweis auf verfolgungsbedingten Verlust gefunden, sagt Anja Heuß. Am Donnerstag, 19.30 Uhr, hält sie dazu einen Vortrag. (www.staatsgalerie-stuttgart.de)

Jedes Bild ein Schicksal