IN DEN SCHLAGZEILEN: Ach, Harald Schmidt!

Die "Harald Schmidt Show" auf Sat 1 läuft am 3. Mai zum letzten Mal.
Die "Harald Schmidt Show" auf Sat 1 läuft am 3. Mai zum letzten Mal.
UCK 31.03.2012

"Ich habe mich heute von meinem Chef getrennt. Ich habe meinen Chef rausgeschmissen." Wäre unsereiner höchstbegabt oder hätte wenigstens was Gescheites gelernt, könnte unsereiner auch so daherreden. Kann sich unsereiner aber definitiv vielleicht nie erlauben. Freut sich aber wie eine Schneekönigin, wenn ein anderer das tut. Ach, Harald Schmidt! Am Tag, als er "den Quotentod starb", präsentierte sich der 54-jährige Unterhalter souverän in Bestlaune. Er habe seinen Sender rausgeschmissen, witzelte er. Womit auch und nicht zuletzt bewiesen war: Der Einzige, der Harald Schmidts Quotentotenglöcklein qualifiziert schwingen kann, ist er selbst.

Mitte der Woche hat der Privatsender Sat 1 das Ende der "Harald Schmidt Show" verkündet. Die letzte Sendung läuft am 3. Mai. Grund: immer miesere Zuschauerquoten. Ein Wunder ist das nicht. Viele Fans, die mit Schmidt älter geworden sind, haben schlicht nicht mehr die Kondition für Mitternachts-Fernsehen. Die gucken Tagesschau und nicken ein. Denen kommt Gottschalk zu früh und Schmidt zu spät.

Aber vielleicht treffen sich die beiden TV-Monolithen ja in der Mitte, irgendwie, irgendwo, irgendwann. Am besten ab 4. Mai.