Rom / gab  Uhr
Italiens Lega-Chef Matteo Salvini will mit der provozierten Regierungskrise die anderen Parteien zu einer alternativen Regierungsbildung mobilisieren. Doch es formiert sich Widerstand gegen sofortige Neuwahlen. Der Chef der rechtsnationalen Lega, Matteo Salvini, hat möglicherweise zu hoch gepokert, als er mitten in der Sommerpause abrupt das Ende der italienischen Regierung verkündete. Noch bevor das Datum für das von ihm veranlasste Misstrauensvotum gegen die Regierung im italienischen Senat feststand,...