Die AfD liegt einer Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter vor der SPD. Die Rechtspopulisten kommen auf 16 Prozent, die SPD auf 13 Prozent, wie eine Befragung des Instituts Insa für die „Bild“-Zeitung (Dienstag) zeigt.

Wenn am Sonntag gewählt werden würde, wäre die AfD damit in Deutschland drittstärkste Kraft hinter Union und Grünen.

Nach der Umfrage bauen CDU/CSU ihren Vorsprung vor den Grünen weiter aus und kommen auf 27 Prozent (plus 0,5). Die Grünen verlieren einen Punkt und landen bei 21 Prozent. Linke und FDP legen dagegen etwas zu: Die Linke kommt demnach auf 9 Prozent (plus 1) und die FDP auf 8,5 Prozent (plus 0,5).