Der Bahn-Vorstand plädiert für den Weiterbau von Stuttgart 21. Ein Ausstieg sei teurer. In seiner Vorlage an den Aufsichtsrat, der darüber am 5. März entscheiden soll, verlangt der Vorstand eine Aufstockung des Finanzierungsrahmens um zwei Milliarden Euro auf 6,526 Milliarden Euro. Damit seien "alle heute bekannten Risiken abgedeckt", heißt es in dem der SÜDWEST PRESSE vorliegenden Papier. Bahn-Chef Rüdiger Grube hat gestern in Aalen angekündigt, den Streit mit Land und Stadt Stuttgart um Mehrkosten notfalls gerichtlich klären zu lassen.