„Wir haben drei Tage durch die Sahara gebraucht. Die, die uns führten, gaben uns nur am Morgen ein bisschen Wasser. Sie schlugen uns, damit wir schneller gehen. Unsere Brüder verdursteten. Wir konnten sie nicht einmal begraben.“ So schildert ein Flüchtling aus Eritrea das Martyrium einer Fluc...