Flüchtlinge besetzen EU-Vertretung in Berlin

SWP 11.10.2013

Protest gegen Abschottung Asylsuchende und Unterstützer haben gestern die Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin besetzt. Nach Angaben der Polizei hielten sie sich im Foyer des Gebäudes auf, wo sie geduldet wurden. Mit der Aktion wollten sie gegen die europäische und deutsche Abschottungspolitik protestieren, die aus ihrer Sicht für das Flüchtlingsdrama vor Lampedusa verantwortlich ist, hieß es in einer Stellungnahme von Flüchtlingsinitiativen. Die Besetzer forderten ein Recht auf Asyl für alle und ein Ende der Repressionen gegenüber Hilfesuchenden.

Suche geht weiter Die Zahl der geborgenen Opfer vor Lampedusa ist gestern auf 309 gestiegen. Am siebten Tag nach dem Bootsuntergang bargen Taucher sieben weitere Leichen. epd

Grenzschutz per Satellit
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel