Eskalation der Lage um Damaskus

GEH 30.01.2012

Mindestens drei Trabantenstädte in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus sind bereits in der Hand der Rebellen, die offenbar auch über einzelne Panzer verfügen. Den ganzen gestrigen Tag über gingen die heftigen Gefechte zwischen regulären Truppen und desertierten Soldaten weiter. Amateurvideos zeigten Rauchsäulen über den Wohnvierteln.

Augenzeugen berichteten von maskierten Kämpfern, die auf den Straßen patrouillieren. Zwei Busse mit Soldaten gerieten in einen Hinterhalt. Nach Angaben von der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sind allein gestern bei den Kämpfen nahe Damaskus 66 Menschen getötet worden. Darunter 26 Zivilisten, 26 Soldaten, fünf Sicherheitskräfte und neun Deserteure.