Stuttgart Daimler hat weiter Probleme

Stuttgart / VT 08.02.2013

Daimler bekommt seine Schwierigkeiten nicht in den Griff. Zwar hat der Autobauer im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge verkauft wie nie zuvor. Allerdings hat den Konzern nur der Verkauf von Anteilen am Luft- und Raumfahrtkonzern EADS vor einem Gewinnrückgang bewahrt.

Konzernchef Dieter Zetsche will mit neuen Modellen, Spar- und Effizienzmaßnahmen und Veränderungen beim Vertrieb in China gegensteuern. Mit Verbesserungen sei erst 2014 zu rechnen. Daimler will bis 2020 die Konkurrenten BMW und Audi überholen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel