Zur Eindämmung des Coronavirus hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitagmittag weitreichende Ausgangsbeschränkungen für den ganzen Freistaat angekündigt.

Ausgangssperre in Bayern: Verlassen der Wohnung nur bei triftigem Grund

Mit der aktuellen Ausgangssperre in Bayern zur Eindämmung des gefährlichen Coronavirus Covid 19 ist das Verlassen der eigenen Wohnung von Samstag um 0 Uhr an nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Das gilt für den gesamten Freistaat.

Ausnahmen für die Corona-Ausgangssperre in Bayern

Die folgenden Ausnahmen werden als triftiger Grund anerkannt:

  • der Weg zur Arbeit
  • notwendige Einkäufe
  • Arztbesuche
  • Apothekenbesuche
  • Hilfe für andere
  • Besuche von Lebenspartnern
  • Sport und Bewegung an der frischen Luft - aber nur alleine oder mit den Personen, mit denen man zusammenlebt.

Entscheidung über Ausgangssperre in Baden-Württemberg wegen Corona

Am Freitag soll auch im Nachbarstaat Baden-Württemberg eine Entscheidung fallen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will um 14.30 Uhr bekannt geben,, wie weiter gegen die Ausbreitung des Coronavirus Covid 19 vorgegangen wird.

Corona Deutschland aktuell Das musst du zum Coronavirus wissen

Ulm

Abitur-Prüfungen in Baden-Württemberg werden verschoben

Wie zudem am Freitag bekannt wurde, sind die Abi-Prüfungen verschoben. Die Kultusministerin Susanne Eisenmann hat entschieden: Der Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen wird vom bislang vorgesehenen Termin nach den Osterferien auf die Zeit ab dem 18.05.2020 verlegt.