Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat wegen gesundheitlicher Probleme eines Abgeordneten am Vormittag die Sitzung des Parlaments unterbrochen.

Der nordrhein-westfälische Christdemokrat Matthias Hauer hatte während seiner Rede zum Thema Bargeld längere Pausen gemacht und um Worte gerungen. Mitarbeiter und Abgeordnete eilten ihm zu Hilfe und forderten den CDU-Politiker auf, sich hinzulegen. Schäuble unterbrach die Sitzung. Beobachter auf der Besuchertribüne und Abgeordnete verließen den Saal.

Die Debatte zum Thema „Beibehaltung des Bargelds als Zahlungsmittel“ war von der AfD-Fraktion beantragt worden.