Hintergrund Buhlen um Arbeitnehmer

Soll Arbeitnehmer binden: die Kita im Betrieb.
Soll Arbeitnehmer binden: die Kita im Betrieb. © Foto: Uli Deck/dpa
Berlin / Dieter Keller und Dorothee Torebko 13.08.2018

In Zeiten des Fachkräftemangels buhlen Unternehmen um die besten Mitarbeiter mit allerlei Extras. Worauf kommt es an?

Die Wohlfühlatmosphäre: Der Arbeits- wird zunehmend mit dem Freizeitraum vermischt. Google hat eine Schwimmbad-ähnliche Rutsche im Entwicklungszentrum in Zürich, Siemens wartet mit einem Fitnessbereich auf und Bosch hat in Renningen die Arbeitsplätze so gestaltet, dass eine Lounge-Atmosphäre entsteht. Wände können beschrieben werden – das soll Kreativität fördern. „Einzelne Leistungen sind aber zu kurz gesprungen. Mit einem Kicker ist es nicht getan“, sagt Matthias Kopiske von der Personal- und Managementberatung Kienbaum. „Ein Unternehmen muss sich fragen: Wofür stehen wir? Und das mit Leistungen untermauern.“ Kopiske rät: „Geld ist nicht mehr das einzig Wichtige, die Identifikation mit einem Unternehmen ist entscheidend.“

Die Wohnungsbeschaffung: Wer schon einmal in Stuttgart oder Berlin versucht hat, ein bezahlbares Heim zu finden, ist über jede Hilfe glücklich. Der Chemiekonzern BASF, die Autokonzerne VW und Audi sowie Bosch stehen nicht nur in der Tradition von Werkswohnungen, sie werben mit diesem Angebot nun vermehrt um Arbeitskräfte. Die Angestellten müssen die vergünstigen Wohnungen als geldwerten Vorteil versteuern.

Die Arbeitszeit: „Flexibilität beim Thema Arbeitszeit und Arbeitsort sind ein Muss für Unternehmen“, folgert Vergütungsexperte Kopiske. Dazu gehören Teilzeit, Sabbatical oder Heimarbeit. Bei der Deutschen Bahn können Tarifkräfte Überstunden sparen, diese auf ein Konto zahlen und die Zeit gebündelt nehmen. Drei Monate im Ausland verbringen – kein Problem. Selten sind Angebote, nur 30 Stunden pro Woche bei vollem Gehalt zu arbeiten. In Österreich bietet Magnetix Online Marketing ihren 28 Mitarbeitern diesen Vorzug. Damit steht sie aber ziemlich alleine da.

Die Kinderbetreuung: Um mehr Frauen mit Kindern für einen Arbeitsplatz zu begeistern,  bieten manche Unternehmen einen Betriebskindergarten an. Das lohnt sich allerdings nur für größere Firmen. Das Statistische Bundesamt hat in ganz Deutschland 2014 nur 668 gezählt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel