Ulm Bonde greift Kanzlerin an

Ulm / ROL/NIK 07.02.2013

Baden-Württembergs Minister für den ländlichen Raum Alexander Bonde (Grüne) wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, in Brüssel eine ökologische Reform der Agrarförderung zu hintertreiben. "Sie bildet die traurige Spitze eines Anti-Öko-Bündnisses", sagte Bonde beim Besuch der SÜDWEST PRESSE. "Setzen sich die Merkel-Pläne durch, wäre das ein Angriff auf unsere heimische Kulturlandschaft, auf Streuobstwiesen und auch auf die Schwarzwaldtäler." Ab heute wird über den EU-Etat bis 2020 und die Agrarfördermittel verhandelt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel