Rom Berlusconi verlangt Gnade

Rom / DPA 25.11.2013

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi setzt im Kampf um sein gefährdetes Senatorenamt auf Staatspräsident Giorgio Napolitano - vergeblich. Bei einer Parteiveranstaltung am Samstag forderte Berlusconi Napolitano auf, ihn umgehend zu begnadigen - freilich ohne dass er ihn darum bitte. Denn das sei unter seiner Würde. Napolitano wies die Forderung gestern zurück und forderte Berlusconi auf, sich im Ton zu zügeln.Nach Berlusconis Verurteilung wegen Steuerbetrugs will der Senat am Mittwoch über seinen Ausschluss entscheiden. Eine Begnadigung war schon im August ins Spiel gebracht worden.