Sie verlangen stattdessen einen stärkeren Ausbau von Fuß- und Fahrradwegen, Car-Sharing und öffentlichen Nahverkehr, wie eine repräsentative Studie des Umweltbundesamtes (UBA) ergab. Bei den befragten 14- bis 17-Jährigen sind sogar 92 Prozent für einen solchen Kurswechsel. "Wir brauchen eine neue Mobilität in den Städten", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Die Lärm- und Feinstaubbelastung müsse reduziert werden.