Razzia Anti-Terror-Razzia - Mutmaßlicher IS-Kommandeur nahe Mainz?

Mainz / DPA 08.02.2016
Bei einer Anti-Terror-Razzia bei Mainz haben Ermittler Wohnungen von zwei Männern durchsucht.

Sie seien verdächtig, sich in Syrien an einer ausländischen terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft. Hinweise auf konkrete Anschlagspläne gebe es nicht. Laut "Spiegel Online" soll es sich bei einem der Verdächtigen um einen mutmaßlichen früheren Kommandeur der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) handeln. Der 32-Jährige halte sich seit Herbst als Flüchtling in Deutschland auf. Die Razzia soll demnach in dem Dorf Sankt Johann stattgefunden haben.