Äpfel aus dem eigenen Garten

SWP 04.02.2013

Die Pläne gegen den Anstieg des Strompreises sehen vor, dass Betreiber erneuerbarer Energieanlagen auch für den selbst genutzten Strom Abgaben entrichten sollen. Der Energie-Soli soll zunächst 1,5 Prozent betragen. Dies wäre so, als würden die Äpfel aus dem eigenen Garten mit einer Mehrwertsteuer belegt, sobald man sich entschließt sie selber zu essen, schreibt die Europa-Solar AG. Sie sieht eines der Hauptprobleme darin, dass die Strompreise an der Börse wegen der erneuerbaren Energie extrem niedrig sind. Die Kilowattstunde wird für 4,5 Cent oder weniger - auch ins Ausland - verkauft. Die EEG-Umlage errechnet sich aus der jetzt stetig sinkenden Einspeisevergütung an die Anlagenbetreiber abzüglich des Preises für den verkauften Strom aus den Anlagen. fm