Berlin "Peerblog" wird eingestellt

Berlin / DPA 08.02.2013

Der von mehreren Unternehmern finanzierte Unterstützer-Blog für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird nach nur wenigen Tagen wieder eingestellt. Die Seite, die zuletzt durch einen Hackerangriff lahmgelegt war, werde vom Netz genommen, teilte der Betreiber von peerblog.de, der Düsseldorfer Medienberater Karl-Heinz Steinkühler, gestern Abend mit.

Der frühere "Focus"-Redakteur wollte mit dem "Peerblog" nach dem Vorbild des US-Wahlkampfs für Steinbrück bloggen. Laut "Spiegel" haben fünf Unternehmer eine sechsstellige Summe zur Verfügung gestellt. Die Spender blieben anonym, was von Grünen, Linken und Anti-Korruptionsgruppen kritisiert wurde. Der Bundestag hatte angekündigt zu prüfen, ob es sich bei dem Portal um eine verdeckte Form der Parteienfinanzierung handeln könnte. Die Angriffe aus dem Netz seien mit Erpressungsversuchen verbunden, um die Geschäftsbeziehungen offenzulegen, hieß es.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel