"Gleiten ab in die Hölle"

SWP 29.08.2012

Düster schaut der Vatikanbotschafter in Damaskus, Mario Zenari, in die Zukunft. Er warnte vor einer Ausweitung des Konflikts in Syrien mit bisher ungeahnten Folgen. "Syrien ist dabei, in die Hölle abzugleiten", sagte der Nuntius. Die Situation in seinem Land sei mit der anderer arabischer Staaten nicht vergleichbar. Angesichts der Gewalteskalation herrsche in Syrien Angst vor "tragischen und unvorstellbaren Folgen".

Gekämpft wird nicht nur mit Waffen. Das Regime nutzt das neue "Gesetz zur Terrorismusbekämpfung", um Regimekritiker zu enteignen. Erst am Vortag wurde der Besitz zweier Oppositioneller konfisziert. Das sei ein Mittel, um Regime-Gegnern Angst einzujagen, heißt es aus Oppositionskreisen. epd/dpa