Stuttgart 2013 Nullrunde für Lehrer

Stuttgart / BÖ 21.06.2013

Mehr als 100 000 Lehrer im Land müssen bis Januar 2014 auf die nächste Gehaltserhöhung warten. Die Landesregierung hat gestern ihren Gesetzesentwurf zur Besoldungserhöhung eingebracht. Kernpunkt ist eine zeitliche Streckung der Tarifabschlüsse. Am längsten müssen die Bezieher der Besoldungsgruppen A12 und höher warten. Finanzminister Nils Schmid (SPD) sprach von einem fairen Kompromiss. Gewerkschaften und Beamtenbund fordern, einen Teil des Abschlusses wie in Bayern sofort und den zweiten Teil Anfang 2014 zu übernehmen.