Hurrikan Hurrikan „Maria“ wütet nach Dominica in Puerto Rico

Nur wenige Tage nachdem Hurrikan Irma über die Karibikinseln und Florida fegte, tobt sich nun Hurrikan Maria aus - und hinterlässt mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern auf der Karibikinsel Dominica eine Spur der Zerstörung.
© Foto: afp
In San Juan, Puerto Rico entwurzelte der Sturm zahlreiche Bäume und verwüstete die Straßen.
© Foto: afp
Maria fegte über Puerto Rico hinweg und legte die Stromversorgung der Karibikinsel weitgehend lahm.
© Foto: afp
Viele Bewohner der Karibikinsel sehen sich mit der Zerstörung ihrer Häuser konfrontiert.
© Foto: afp
Nachdem der Sturm eine tödliche Spur der Verwüstung auf kleineren Karibikinseln hinterließ, wurde Puerto Rico getroffen.
© Foto: afp
Der Sturm verwüstete auch den Hafen der Insel und schleuderte Boote an Land.
© Foto: afp
Weite Teile des US-Territoriums Puerto Rico wurden von der Stromversorgung abgeschnitten.
© Foto: afp
Das US-Außengebiet wurde von starken Überschwemmungen erfasst, welche Trümmerteile durch die Straßen spülten.
© Foto: afp
Der Sturm schleuderte auch Boote an Land.
© Foto: afp
Viele Gebäude auf den Karibikinseln hatten keine Chance gegen die Wucht Sturmes.
© Foto: afp
Hurrikan Maria wurde in die Kategorie 4 der Hurrikan-Skala eingestuft.
© Foto: afp
Die Kategorie 4 der Hurrikan-Skala ist die zweithöchste überhaupt. Bei Stürmen dieser Kategorie ist von Verwüstungen auszugehen.
© Foto: afp
Der Sturm hinterließ allerorten ein Bild der Zerstörung.
© Foto: afp
Der Premierminister der Insel Dominica sprach von vernichtenden Schäden.
© Foto: afp
Insbesondere die Küsten der östlichen Karibik traf der Sturm ungebremst.
© Foto: afp
Der Hurrikan bringt riesige Wellen mit sich.
© Foto: afp
Er verursachte zahlreiche Überschwemmungen.
© Foto: afp
Ein junger Mann beobachtet eine drohende Flut.
© Foto: afp
In Gebieten, in denen der Sturm bereits abgezogen ist, beginnen die Bewohner mit Aufräumarbeiten.
© Foto: afp
Die Zugbahn von Hurrikan Irma und Maria ähneln sich. Laut Prognose wird Maria jedoch früher abebben.
© Foto: afp
Der Sturm verursachte enorme Überflutungen, auch auf der Insel Martinique.
© Foto: afp
Riesige Wellen schleuderten Felsbrocken an Land und blockierten diese Inselstraße auf Martinique.
© Foto: afp
Auf der Karibikinsel betrachten Menschen die Überreste eines Strand-Restaurants.
© Foto: afp
Karibik / 19. September 2017, 16:49 Uhr
Wirbelsturm

Hurrikan „Maria“ verwüstet Puerto Rico

Hurrikan „Maria“ ist über Puerto Rico hinweggezogen und hat schwere Schäden hinterlassen. Es gibt dort keinen Strom mehr, mindestens ein Mensch starb.