Seit Monaten schnellen die Preise - besonders für Gas - in die Höhe. Das spiegelt sich auch in höheren Strom- und Heizkosten für Verbraucher wider. Kanzlerin Angela Merkel und ihre Kollegen dürften über die Ursachen des Preisanstiegs und mögliche Reaktionen diskutieren.
Dominieren dürfte das Treffen jedoch der Streit über die polnischen Justizreformen und das jüngste Urteil des Verfassungsgerichts in Warschau zum Vorrang von EU-Recht. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen drohte dem Land zuletzt mit Sanktionen, auch Länder wie die Niederlande, Belgien und Luxemburg dringen auf einen harten Kurs. Kanzlerin Angela Merkel setzt hingegen auf Dialog.
Für die CDU-Politikerin dürfte es nach rund 16 Jahren Kanzlerschaft der letzte EU-Gipfel sein, falls bis zum nächsten Gipfel Mitte Dezember eine neue Bundesregierung in Berlin steht. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch die Bewältigung der Corona-Krise sowie eine strategische Diskussion zur gemeinsamen Handelspolitik. Am Freitag beraten die Staatsspitzen dann über die Migrationspolitik und den digitalen Wandel.