Kinderrechte ins Grundgesetz – das klingt sympathisch: nach mehr Entscheidungsfreiheit für den Nachwuchs, nach Anerkennung als vollwertiges Individuum, nach dem gebotenen Schutz vor übergriffigen Eltern und insbesondere vor sexueller Gewalt. Wer wollte etwas dagegen haben? Bei genauerem Hinsehen...