US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden treten in der Nacht zum Freitag deutscher Zeit (02.00 Uhr/Ortszeit Donnerstag 20.00 Uhr) bei konkurrierenden TV-Fragestunden mit Wählern auf. Eigentlich sollten sich die Kandidaten in einer gemeinsamen Fernsehdebatte den Fragen von Wählern stellen. Die Planungen für das zweite Duell vor der Wahl am 3. November gerieten aber durcheinander, nachdem sich Trump mit dem Coronavirus infiziert hatte. Trump hatte sich geweigert, aus Sicherheitsgründen die Debatte online abzuhalten. Biden kündigte daraufhin eine eigene TV-Veranstaltung an, Trump zog nach.
Die „Townhall“ des Republikaners in Miami wird von dem Sender NBC übertragen, Bidens von ABC aus Philadelphia. Für den 22. Oktober ist wieder ein TV-Duell zwischen den beiden Kandidaten vorgesehen.