Niederlande Mark Rutte: Hier putzt der Ministerpräsident noch selbst

Ministerpräsident Mark Rutte greift kurzerhand zum Wischmopp – und wird angefeuert.
Ministerpräsident Mark Rutte greift kurzerhand zum Wischmopp – und wird angefeuert. © Foto: Screenshot: Youtube; Quelle: Peter Valstar
Ulm / SWP 05.06.2018
Es ist ein charmantes Bild: Der niederländische Ministerpräsident verschüttet Kaffee und putzt ihn weg – unter Anfeuerung von Putzfrauen.

Folgendes Szenario – und wir nehmen nur zum Spaß mal zwei deutsche Politiker: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD). Wir stellen uns also einen der beiden vor, wie er oder sie mit einem Coffee-to-go-Becher ein Gebäude betritt – und an einer Schranke das komplette Getränk auf den Boden ergießt. Das kann ja mal passieren. Die überraschende Vorstellung aber wäre die: Die beiden putzen den Boden hernach selber – und das unter Anfeuerungsrufen des Putzpersonals im Haus. Unvorstellbar? Zumindest stark zu bezweifeln.

Rutte: Selbst verschüttet, selbst geputzt

Und in anderen Ländern? Zum Beispiel in den Niederlanden? Keineswegs. Denn dort ist Ministerpräsident Mark Rutte genau das passiert. Ein Video, das auf Twitter kursiert und seit Montagmorgen bereits mehr als 300 mal geteilt wurde, zeigt ihn, wie er eine Zugangsschranke offenbar im niederländischen Parlament passieren will und dabei einen Becher mit Kaffee verschüttet. Doch anstatt eine der Servicekräfte zu bitten, hinter ihm aufzuräumen, will er die Sauerei selbst beseitigen.

Anfeuerung durch Putzpersonal

Das bringt ihm nicht nur auf Twitter Fans, vor allem erstmal in der Situation selber. Denn dort ist zu sehen, nachdem er geradezu virtuos mit dem Wischmopp umgeht, wie die im Haus anwesenden Putzkräfte ihn anfeuern.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel