In der südbulgarischen Stadt Plowdiw wird am Samstag das europäische Kulturhauptstadt-Jahr offiziell eröffnet. Antikes Erbe und ein vielfältiges Kulturleben machen die zweitgrößte Stadt Bulgariens zum beliebten Reiseziel. Plowdiws Motto als Europas Kulturhauptstadt 2019 lautet „Zusammen“. Denn in der Multi-Kulti-Stadt leben orthodoxe Bulgaren, Türken aus der Zeit des Osmanischen Reiches, Armenier, Juden und Roma friedlich nebeneinander. Plowdiw will nun Menschen aus ganz Europa in mehr als 500 Events einbeziehen. Das Kulturprogramm bietet Musik von Oper über Jazz bis Rock sowie Theater und Ausstellungen. Die Open-Air-Show zur Eröffnung wird von dem Berliner Künstlerkollektiv phase7 performing.arts inszeniert.

Die Kulturhauptstadt Europas ist eine Initiative der Europäischen Union. Neben Plowdiw erhielt auch das italienische Matera für 2019 den Titel. Dort wird eine Woche später eröffnet.