Einen Interviewmarathon hatte die Grünen-Kanzlerkandidatin, Annalena Baerbock, am Montag hinter sich gebracht. Alle Fernsehsender rissen sich um die Grünen-Chefin, die Historisches für die Partei erreichen soll. Eine Frage kam auffallend häufig vor: Wie will Baerbock Kanzlerinnenschaft und Muttersein vereinbaren? Kommentatoren empörten sich, wie man denn auf dieser Frage herumreiten könne. Das sei sexistisch. Doch das ist mitnichten so. Es ...