Bei einem zweiten Lawinenunglück im österreichischen Vorarlberg ist am Sonntag ein weiterer deutscher Wintersportler ums Leben gekommen. Der 32-Jährige stammte aus der Nähe von Heilbronn, wie die Polizei der dpa mitteilte. Er war am Nachmittag mit einer 25-jährigen Skifahrerin im Gebiet von Damüls unterwegs, als er abseits gesicherter Pisten bis zum Hals verschüttet wurde.

Wiederbelebung bleibt erfolglos

Bevor er gerettet werden konnte, gingen weitere Schneemassen über ihn nieder und begruben in vollständig. Rettungskräften gelang es nicht mehr, den Mann wiederzubeleben. Am Sonntag wurde im nahe gelegenen Schoppernau ein 26-Jähriger aus Bayern ebenfalls von einer Lawine getötet.

Polizeimeldung

Bildergalerie Nach Dauerschneefall: Schneechaos in Österreich

Das könnte dich auch interessieren:

Schneebretter und Staublawinen Wie entsteht eine Lawine?

München