Weil am Rhein Zwei Schweizer bei illegalem Autorennen schwer verletzt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Jens Büttner/Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Jens Büttner/Archiv © Foto: Jens Büttner
Weil am Rhein / DPA 02.05.2018

Bei einem illegalen Autorennen auf einer Bundesstraße nahe der deutsch-schweizerischen Grenze bei Weil am Rhein (Kreis Lörrach) sind zwei Autoinsassen schwer verletzt worden. Der 22 Jahre alte Fahrer eines leistungsstarken Autos und seine 20-jährige Beifahrerin mussten ins Krankenhaus, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die beiden Schweizer hatten sich laut Polizei den Ermittlungen zufolge in der Nacht zum Mittwoch mit hohem Tempo ein Rennen mit einem anderen Fahrzeug, ebenfalls aus der Schweiz, geliefert. Ihr Wagen kam dabei ins Schleudern und überschlug sich. Das andere Auto fuhr weiter. Eine Spur von ihm hat die Polizei nicht.

Pressemitteilung