Bei einem Auffahrunfall in Asperg (Kreis Ludwigsburg) sind zwei Männer, ein dreijähriges Kind und ein fünf Monate altes Baby verletzt worden. Ein 19-jähriger Autofahrer bemerkte zu spät, dass der 30-Jährige im vorausfahrenden Wagen abbiegen wollte, wie die Polizei mitteilte. Er krachte in das andere Auto und wurde mit seinem Wagen von der Fahrbahn in einen Metallzaun geschleudert. Alle vier Insassen kamen ins Krankenhaus. Wie schwer sie verletzt wurden, war zunächst unklar. Der 30-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 19 000 Euro.

Mitteilung der Polizei