Neu-Delhi Zwei Inderinnen vergewaltigt

Neu-Delhi / AFP 08.03.2013

In Indien gab es erneut zwei Fälle brutaler Gruppenvergewaltigungen. In einer Vorstadt Neu-Delhis wurde eine 19-Jährige Opfer von drei Männern. Die junge Frau war in ein Taxi gestiegen, in dem bereits zwei Männer saßen. Der Fahrer fuhr in einen Wald, wo das Trio die Frau vergewaltigte. Zwei Täter wurden gefasst, der dritte wird gesucht.

Im zweiten Fall lockte ein Mann in Neu-Delhi eine 25-Jährige mit einem Job-Angebot in einen Park und mischte ihr K.o.-Tropfen ins Getränk. Sie wachte in einem Auto auf, in dem mehrere Männern saßen. Sie vergewaltigten die junge Frau und warfen sie bei einer Mülltonne ab. Dort wurde sie nachts von der Polizei gefunden.

Im Dezember war eine Frau nach einer Gruppenvergewaltigung gestorben. Seither hat sich die Zahl der gemeldeten Taten in Neu Delhi auf täglich vier verdoppelt.