Freiburg Zugstrecken im Schwarzwald: Bis nächste Woche gesperrt

Freiburg / DPA 10.01.2018

Zwei durch das Sturmtief „Burglind“ blockierte Bahnstrecken im Hochschwarzwald sollen in der nächsten Woche erstmals wieder befahrbar sein. Auf der Drei-Seen-Bahn zwischen Seebrugg und Titisee sowie der Höllentalbahn bei Löffingen und Titisee-Neustadt werden voraussichtlich vom kommenden Montag (15. Januar) an wieder Züge fahren, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Bis dahin bleiben die Strecken blockiert, es verkehren Busse. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten liefen auf Hochtouren. Beide Strecken sind seit dem Sturmtief Mitte vergangener Woche gesperrt.

„Burglind“ hatte Bäume auf Schienen und Oberleitungen stürzen sowie Hänge abrutschen lassen und Gleise unterspült. Andere vom Sturm betroffene Bahnstrecken im Schwarzwald konnten bereits früher wieder befahrbar gemacht werden.

Pressemitteilung