Gottmadingen Zigarren im Wert von mehr als 52 000 Euro geschmuggelt

Der Schriftzug „Zoll“ leuchtet rot auf der LED-Anzeige auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs des Zolls. Foto: Christophe Gateau/Archiv
Der Schriftzug „Zoll“ leuchtet rot auf der LED-Anzeige auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs des Zolls. Foto: Christophe Gateau/Archiv © Foto: Christophe Gateau
Gottmadingen / DPA 17.07.2018

Zwei Reisende sind beim Schmuggel von 3500 Zigarren im Wert von mehr als 52 000 Euro aufgeflogen. Wie das Hauptzollamt Singen am Dienstag mitteilte, waren die beiden bereits am Mittwoch vergangener Woche mit einem Mietwagen aus der Schweiz über das Zollamt Bietingen eingereist und gaben an, dass sie in der Schweiz ein paar Zigarren gekauft hätten. Deren Rechnungen wollten sie abstempeln lassen, um die Schweizer Mehrwertsteuer rückerstattet zu bekommen. Die Beamten verwiesen die beiden an den Schweizer Zoll - danach sollten sie die Waren noch beim deutschen Zoll anmelden. Doch das machten sie nicht und fuhren in Richtung A81 davon. Doch die Zöllner schnappten sie. Die Reisenden zahlten rund 39 000 für die Sicherheitsleistung und die Einfuhrabgaben und durften erst dann mit ihren Zigarren weiterfahren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel