Zeitumstellung Sommerzeit-Abstimmung endet heute Abend

Mehr als eine Million EU-Bürger haben bereits an der EU-Umfrage zur Zeitumstellung teilgenommen. Foto: Sebastian Kahnert
Mehr als eine Million EU-Bürger haben bereits an der EU-Umfrage zur Zeitumstellung teilgenommen. Foto: Sebastian Kahnert © Foto: Sebastian Kahnert
Brüssel / DPA/swp 16.08.2018
Heute Abend endet die Online-Umfrage über den EU-weiten Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit.

Letzte Chance: Noch bis heute Abend können alle Europäer über die Zeitumstellung abstimmen.

Anfang Juli startete die Online-Umfrage über den EU-weiten Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit. Heute Abend endet die Umfrage.

Großes Interesse der Bürger

Unter anderem können Teilnehmer angeben, ob sie künftig gerne ohne die Zeitumstellung leben würden. Das Interesse an der Bürger-Befragung war riesig. Allein in den ersten drei Tagen wurden einem Sprecher der EU-Kommission zufolge mehr als 500.000 Online-Fragebögen ausgefüllt; zur Hälfte der Laufzeit gab es mehr als eine Million Antworten.

Bürger haben nicht das letzte Wort

Die EU-Kommission prüft derzeit Forderungen nach einer Abschaffung der Zeitumstellung. Die Behörde betont jedoch, die Umfrage sei nur ein Teil der Bewertung. Sollte sie zu dem Schluss kommen, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden sollte, könnte sie einen entsprechenden Vorschlag vorlegen.

Damit käme das gewöhnliche Gesetzgebungsverfahren der EU in Gang. Voraussetzung für die Abschaffung der Zeitumstellung wäre dann die Zustimmung des Europaparlaments und der EU-Staaten zum Vorschlag der EU-Kommission. Am schnellsten ginge es, wenn beide Institutionen ohne Änderungswünsche zustimmen würden. Im Parlament bräuchte es dazu eine einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen, die EU-Staaten müssten voraussichtlich mit qualifizierter Mehrheit zustimmen - das heißt: es müssen mindestens 16 Länder, die mindestens 65 Prozent der EU-Bevölkerung repräsentieren, sein.

Sommerzeit weiterhin umstritten

In Deutschland gibt es die Sommerzeit seit 1980, seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück. Der Nutzen ist umstritten.

Weitere Infos der EU-Kommission zur Online-Konsultation

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel