Heftige Attacke in Berlin: Ein Kamerateam des ZDF ist am Freitag bei Dreharbeiten für die nächste Ausgabe von Oliver Welkes Satiresendung "heute-show" von unbekannten Tätern angegriffen worden.

Bei dem Übergriff am 1. Mai-Feiertag im Berliner Bezirk Mitte in der Nähe des Alexanderplatz wurden fünf Menschen verletzt. Vier mussten nach ersten Erkenntnissen ins Krankenhaus gebracht werden, wie Polizeisprecherin Sara Dieng sagte. Laut Bild erlitten zwei der ZDF-Mitarbeiter schwere Verletzungen.

Sechs Personen nach Angriff auf ZDF-Team festgenommen

Sechs Personen seien festgenommen worden, hieß es. Die übrigen Angreifer sollen geflüchtet sein. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauerten an. Die Polizei berichtete, es sei zu einem körperlichen Übergriff auf das Kamerateam mit insgesamt sieben Personen gekommen. Das Team war dem ZDF zufolge nach Dreharbeiten auf dem Weg zu seinen Fahrzeugen. Laut der Polizei wurden die ZDF-Mitarbeiter durch eine etwa 15-köpfige Personengruppe angegriffen.

ZDF: Angriff auf die Pressefreiheit

Über die genauen Hintergründe wurde noch nichts bekannt, aber ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler verurteilte den Angriff auf das ZDF-Team: "Die Pressefreiheit ist - gerade in diesen Tagen - ein hohes Gut. Unsere Sorge gilt nun jedoch zuallererst den Teammitgliedern und ihrer Gesundheit."

Die aktuelle "heute-show", die am heutigen Freitag, 1. Mai 2020, um 22.15 Uhr gesendet wird, wurde bereits um 15 Uhr aufgezeichnet und konnte deshalb auf den Vorfall in Berlin nicht eingehen.