Fast alle Menschen nutzen Emojis auf ihrem Smartphone in Nachrichten oder Chats. Auch wenn diese Zeichen sehr unterhaltsam sind, stellt sich eine Frage: Können Emojis tatsächlich ein adäquater Ersatz für emotionale Gesichtsausdrücke in unserer täglichen Kommunikation und sozialen Interaktion sein?

Emoji Day 2021: So läuft die Studie ab

Ein Forschungsteam an der Universität Ulm wollte genau diesen Zusammenhang von Emotionserkennung in Gesichtern und Emojis in einer Online-Studie herausfinden. In der ca. 60-minütigen Studie beantworten die Teilnehmenden zunächst demographische Fragen. Es folgt eine experimentelle Emotionserkennungsaufgabe, woraufhin im Anschluss Fragebögen zu empathischen Tendenzen und Persönlichkeit bearbeitet werden. Am Ende der Studie erhalten die Teilnehmenden ein individuelles Feedback über ihre Emotionserkennungsleistung bei Gesichtern und Emojis, ihre Empathie-Werte und ihre Persönlichkeit im Vergleich zu allen anderen Teilnehmenden. Dies bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit über ihre eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften zu reflektieren und einen spannenden Einblick in die psychologische Emotionsforschung im digitalen Zeitalter zu erhalten.