Stuttgart Gefahr von Unwettern im Südwesten nimmt zu

Ein Blitz leuchtet zwischen den Wolken am Himmel. Foto: Lino Mirgeler/Archiv
Ein Blitz leuchtet zwischen den Wolken am Himmel. Foto: Lino Mirgeler/Archiv © Foto: Lino Mirgeler
Stuttgart / DPA 07.08.2018

Die Menschen im Südwesten müssen sich in den kommenden Tagen auf Unwetter mit teils heftigem Wind und Starkregen einstellen. Aus Richtung Polen erreichen warme Luftströme mit feuchter Luft Deutschland, wie ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte. Ab Mitte der Woche kann es dann laut DWD ausgehend vom südlichen Bergland einzelne Gewitter geben.

Neben starken Regenfällen mit bis zu 40 Litern Niederschlag pro Quadratmeter in der Stunde kann es auch zu Hagelschauern kommen. Darüber hinaus sind Sturmböen mit bis zu 80 Stundenkilometern möglich. Die Waldbrandgefahr bleibt sehr hoch. Der Trend setzt sich bis Ende der Woche fort.

Bereits am Dienstag wurden erste Unwetter erwartet - ebenso wie am Mittwoch, der laut DWD der bisher heißeste Tag der Woche mit mehr als 38 Grad werden könnte. Auch Donnerstag und Freitag kann es vereinzelt zu Unwettern kommen. Die Temperaturen klettern auf bis zu 29 Grad.

Deutscher Wetterdienst

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel