Karl-May-Spiele Winnetou reitet in Elspe und Bad Segeberg

Jean-Marc Birkholz als „Winnetou“ und Kai Noll als „Old Shatterhand“ - die beiden Blutsbrüder reiten wieder. Foto: Bernd Thissen
Jean-Marc Birkholz als „Winnetou“ und Kai Noll als „Old Shatterhand“ - die beiden Blutsbrüder reiten wieder. Foto: Bernd Thissen © Foto: Bernd Thissen
Elspe/Bad Segeberg / DPA 23.06.2018

Die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand reiten wieder. Im sauerländischen Elspe (NRW) hat am Samstag (14.45 Uhr) die diesjährige Inszenierung der Karl-May-Spiele Premiere.

Auf dem Programm steht „Winnetou II - Der Kampf um Öl“. Höhepunkt des Stücks auf der 100 Meter breiten Freilichtbühne ist die Explosion von drei Bohrtürmen. Daneben sind es die mehr als 60 Darsteller, Stuntmen und Statisten mit 40 Pferden, die der Freilichtbühne Wild-West-Leben einhauchen.

In der Rolle des Winnetou ist Jean-Marc Birkholz zu sehen, bekannt aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, als Old Shatterhand kämpft Kai Noll („Unter uns“) gegen Bösewicht Parranoh.

Mit dem Stück „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“ starten die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg am Samstag (20.30 Uhr) in ihre 67. Saison. Diesmal müssen die beiden Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand einen Treck deutscher Siedler aus der Hand von Schurken retten, die sie als Sklaven in einer Goldmine ausbeuten wollen.

Jan Sosniok spielt zum sechsten Mal den edlen Apachenhäuptling, ihm zur Seite steht wieder Joshy Peters als Old Shatterhand. Die Bösewichte sind in dieser Saison Christine Neubauer als Judith Silberstein und Jochen Horst als Erzschurke Harry Melton.

Offizieller Trailer Elspe

Karl-May-Festspiele Bad Segeberg

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel