Aachen Winfried Kretschmann erhält Orden wider den tierischen Ernst

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/die Grünen). Foto: Kay Nietfeld/Archiv
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/die Grünen). Foto: Kay Nietfeld/Archiv © Foto: Kay Nietfeld
Aachen / DPA 25.01.2018

Mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann erhält erneut ein Grünen-Politiker den Aachener Orden wider den tierischen Ernst. Der Landesvater Baden-Württembergs denke schnell, rede mit Bedacht und mache Politik mit feinfühligem Humor - auch wenn er damit schon mal anecke, begründete der Aachener Karnevalsverein (AKV) die Wahl. 2013 hatte der scheidende Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir den Orden für Humor und Menschlichkeit im Amt erhalten.

Der Vorjahres-Ritter und Linken-Politiker Gregor Gysi wird bei der Verleihung an Kretschmann an diesem Samstag (27.1.) die Laudatio halten. Die ARD strahlt die Aufzeichnung der Festsitzung am 29. Januar aus.

Der Anhänger der schwäbisch-alemannischen Fasnet Kretschmann muss bei der Festsitzung in die Aachener Bütt und vor rheinischen Jecken seine Antrittsrede halten. Das sei schon eine Herausforderung, hatte Kretschmann zuvor gesagt. In welcher Rolle er in den Narrenkäfig steigt, blieb auch noch wenige Tage vor der Verleihung ein Geheimnis.

Kretschmanns Amtskollege in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, wird bei der Sitzung mit Cem Özdemir auf der Bühne stehen, wie ein AKV-Sprecher mitteilte. Die beiden gehörten in den neunziger Jahren der legendären Bonner „Pizza-Connection“ von Grünen und Christdemokraten an, die bei Treffen beim Italiener Gesprächskontakte knüpften.

Begründung des AKV

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel