Vor allem der Südwesten Baden-Württembergs könnte am Dienstag wieder ins Schwitzen kommen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Morgen erneut vor einer hohen Wärmebelastung bei Höchsttemperaturen bis zu 31 Grad am südlichen Oberrhein und am Hochrhein. Im Laufe des Tages sei zudem vom Bergland ausgehend mit einzelnen Gewittern zu rechnen, die teils auch unwetterartig ausfallen könnten. Dabei seien Starkregen mit bis zu 40 Liter pro Quadratmeter binnen einer Stunde und Hagel mit Korngrößen bis zwei Zentimeter nicht ausgeschlossen.

Heftige Gewitter werden am Mittwoch erwartet

Für den Mittwoch rechnete der DWD damit, dass das Risiko für solche unwetterartigen Gewitter noch einmal steigt. Dabei seien auch schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 Kilometer pro Stunde möglich. Auch am Donnerstag ist demnach mit Gewittern mit Starkregen zu rechnen.